Logo Home
de en es

Ich freue mich sehr, Sie künftig als almare Gast begrüßen zu dürfen. Von der Planung bis zur Abreise werden Sie von mir persönlich betreut. Die almare Philosophie basiert auf einer ehrlichen und kundenorientierten Arbeit, immer mit dem Bestreben, Ihnen einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Urlaub organisieren zu können.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB´S) der Firma almare:

§ 1 Leistung und Vertragsabschluss
Als vermittelnde Agentur fühlt sich almare seinen Kunden verpflichtet und organisiert den Vertragsabschluss im Namen und Auftrag des Leistungsträgers (Eigentümer/Vermieter oder dessen Bevollmächtigten). Der Vertrag wird direkt zwischen dem Vermieter und dem Mieter geschlossen. Bei den von almare angebotenen Leistungen handelt es sich ausschließlich um die Vermittlung von Fremdleistungen. Alle Schadensansprüche des Mieters sind an den jeweiligen Leistungsträger zu stellen.
Da die Korrespondenz i.d.R. per eMail stattfindet, ist der gesamte Schriftverkehr auch ohne Unterschrift gültig und rechtlich bindend.

§ 2 Zustandekommen der verbindlichen Buchung
Sobald der Mieter seinen Buchungswunsch zum Ausdruck gebracht hat, sendet almare ihm eine schriftliche Buchungsbestätigung mit der Bitte um Überweisung der ausgewiesenen Anzahlung (i.d.R. 20-30 % des Reisepreises) innerhalb der nächsten 5 Werktage. Mit der Überweisung der Anzahlung akzeptiert der Mieter die AGB und den Abschluss des Mietvertrages zwischen sich und dem Vermieter.

Die in der Buchungsbestätigung angegebene Personenanzahl, der Mietzeitraum sowie eventuelle Zusatzleistungen oder das Mitbringen von Haustieren sind bindend. Jegliche Veränderung des Reservierungsumfangs bedürfen der zusätzlichen schriftlichen Bestätigung durch almare und ziehen ggf. eine Preiserhöhung oder die Auflösung des Vertrages mit den entsprechenden Stornozahlungen des § 3 nach sich.

Nach Erhalt der Buchungsbestätigung ist der Mieter aufgefordert innerhalb der nächsten 5 Werktage die Anzahlung auf das Konto der Firma almare zu überweisen.

Ist die Anzahlung eingegangen ist ein Mietvertrag zwischen dem Kunden und dem Eigentümer zustande gekommen. Wurden keine Ausnahmen vereinbart, kann der Restbetrag wahlweise bis 6 Wochen vor Anreise auf das o.a. Konto überwiesen werden oder bei Schlüsselübergabe bar entrichtet werden. In Ausnahmefällen werden weitere Anzahlungen vom Vermieter gefordert, die dann aber explizit in der Buchungsbestätigung angegeben werden. Erst wenn der komplette Mietpreis entrichtet wurde, erhält der Mieter den Schlüssel für sein Feriendomizil.

Verspätete Zahlungen oder Nichtzahlungen des Restbetrags gelten als Rücktritt. Der Eigentümer und almare sind in diesem Fall berechtigt das Mietobjekt anderweitig zu vermieten und eine Rücktrittsgebühr gemäß § 3 zu erheben.

§ 3 Rücktritt / Storno
Die Buchung wird durch den Eingang der Anzahlung wie unter § 2 beschrieben rechtswirksam. Die Stornierung des Vertrages durch den Kunden kann jederzeit erfolgen, bedarf jedoch der Schriftform.
Folgende Rücktrittsgebühren werden vom Leistungsträger einbehalten, bezogen auf den Gesamtmietpreis:
• Rücktritt bis 120 Tage vor Mietbeginn: 20-30 % der Mietzahlung
• Rücktritt von 119 bis 90 Tage vor Mietbeginn: 50 % des Mietpreises
• Rücktritt von 89 bis 30 Tage vor Mietbeginn: 80 % des Mietpreises
• Rücktritt von 29 Tagen bis zum Anreisetag oder Nichterscheinen (No show): 100 % des Mietpreises
Grundlage für die Berechnung der Rücktrittskosten ist das Datum des Posteingangs / Faxes / E-Mail-Eingangs bei der Firma almare. Es besteht die Möglichkeit, dass der Mieter einen Ersatzmieter zu den gleichen Mietbedingungen stellt. In diesem Fall entfallen die Rücktrittsgebühren für den Zeitraum der Weitervermietung und es wird lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 100,00 € erhoben. Bereits geleistete Anzahlungen werden nur in Ausnahmefällen zurück erstattet!

§ 4 Leistungsänderung / Umbuchungen
Leistungsänderungen und/oder Umbuchungen von Seiten des Mieters hinsichtlich der Anzahl der Reiseteilnehmer, des Reisezieles, des Reisezeitraums, des Ferienobjektes etc. sind grundsätzlich nach Verfügbarkeit und Einverständnis des Vermieters möglich. Die Änderungen bedürfen der Schriftform und müssen zudem schriftlich durch almare bestätigt werden. Der Anzahlungsbetrag wird dementsprechend ggf. angepasst und die Differenz muss innerhalb der nächsten 5 Werktage auf das Konto der Firma almare überwiesen werden.
Bei Stornierungen ohne geleistete Anzahlung, sowie bei Umbuchungen in andere Ferienunterkünfte wird eine Bearbeitungsgebühr von 75,00 € fällig. Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen von den vereinbarten Inhalten des Mietvertrages, die nach Abschluss notwendig werden und die von almare unverschuldet herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit diese Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind. Soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind, bleiben eventuelle Gewährleistungsansprüche unberührt. almare verpflichtet sich, den Kunden über Änderungen oder Abweichungen unverzüglich zu informieren. Gegebenenfalls wird eine kostenlose Umbuchung oder ein kostenloser Rücktritt angeboten. Wird der Aufenthalt infolge vorhersehbarer Gewalt oder Streik erheblich beschwert, gefährdet, beeinträchtigt oder unmöglich, so sind beide Vetragspartner berechtigt den Mietvertrag zu kündigen. In diesem Fall beschränkt sich die Haftung von almare auf die Rückzahlung des bis dahin geleisteten Reisepreises.

§ 5 Haftung
Die Darstellung der zu mietenden Objekte auf der Webseite www.fincas-almare.com wurde nach bestem Wissen und nach den Angaben des Leitungsträgers erstellt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass almare als vermittelnde Agentur keine Haftung für Änderungen, die vor Ort vorgenommen wurden und von denen almare nicht in Kenntnis gesetzt wurde, übernehmen kann.

Die Sorgfaltspflicht ordentlicher Kaufleute verpflichtet almare zur gewissenhaften Bearbeitung der Buchung.
Da die Leistung aber von Dritten erbracht wird, gilt eine Haftung seitens almare für vorübergehende Störungen in der Wasser – oder Stromversorgung oder Störungen durch naturbedingte oder örtliche Begebenheiten als ausgeschlossen. Die ständige Bereitschaft von Installationen wie Heizung, Pool, Klimaanlage sowie die Strom- und Wasserversorgung obliegen dem Eigentümer des Feriendomizils. Lärmbelästigung durch Bautätigkeiten oder sonstige Einschränkungen sind dem Eigentümer vorzutragen, wobei almare sich verpflichtet geeignete Abhilfemassnahmen vorzuschlagen und zwischen den Parteien zu vermitteln. Die Haftung aus dem Mietvertrag für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist insgesamt auf die Höhe des Mietpreises beschränkt, soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde. Die Nutzung der Immobilie einschließlich aller dazugehörigen Außenanlagen erfolgt immer und ausschließlich auf eigene Verantwortung der Mieter. Für jegliche Schäden, auch körperliche Schäden, die durch Unfälle im gemieteten Ferienobjekt oder auf dessen Grundstück auf Seiten des Kunden entstehen ist almare zu keiner Zeit haftbar zu machen.

Die Aufsichtspflicht mitreisender Kinder insbesondere auch in Hinblick auf unterschiedliche Swimmingpooltiefen und teils unwegbares Gelände einzelner Ferienobjekte obliegt den Mietern. Der Mieter ist für seine mitgebrachten Sach- und Wertgegenstände, sowie Bargeld selbst verantwortlich. Weder die Firma almare noch der Vermieter übernehmen die Haftung bei Beschädigung oder Verlust. Der Mieter ist verpflichtet die Unterkunft und das Inventar ordentlich zu behandeln. Er ist verpflichtet, alle während seiner Aufenthaltszeit auftretenden Schäden direkt und unverzüglich innerhalb von 24 Stunden almare zu melden. Der Mieter haftet persönlich für die von ihm verursachten Schäden.

§ 6 Gewährleistung
Wird eine vereinbarte Leistung nicht vertragsgemäß oder nur teilweise erbracht, so kann der Kunde innerhalb einer angemessenen Zeit Abhilfe verlangen. Die Erbringung einer gleich- oder höherwertigen Ersatzleistung gelten als erbrachte Abhilfe und schliessen weitere Haftungen oder Mietpreisminderungen aus. Erfordert die Abhilfe einen unverhältnismäßigen Aufwand kann almare diese verweigern. Nach Urlaubsende kann der Kunde eine Minderung des Mietpreises gegenüber dem Vermieter geltend machen, falls Leistungen nicht vertragsgemäß erbracht und deren Anzeige vor Ort nicht schuldhaft unterlassen wurden.

§ 7 Verpflichtung des Mieters
Bindende Bedingungen des Mietvertrages sind von allen Beteiligten einzuhalten, Änderungen in Bezug auf Personenanzahl, Haustiere etc. sind unverzüglich schriftlich zu melden. Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen ist der Kunde verpflichtet, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen alles zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und den eventuell entstandenen Schaden so gering wie möglich zu halten. Beanstandungen sind unverzüglich innerhalb von 24 Stunden nach Auftreten zu melden, nur dann können Rückerstattungsansprüche nach Urlaubsende berücksichtigt werden. Der Vermieter muss immer die Möglichkeit zur Behebung der Mängel in einem angemessenen Zeitrahmen haben. Mieter, die die Meldepflicht nicht berücksichtigen und die Unterkunft ohne ausdrückliche Einwilligung von almare verlassen, verlieren jeglichen Anspruch auf eine eventuelle Rückerstattung des Mietpreises. Die Frist der schriftlichen Anzeige für eventuelle Minderung und Rückerstattung des Mietpreises beträgt 30 Kalendertage nach Beendigung des Mietzeitraumes. Es gilt eine Verjährungsfrist von einem Jahr zwischen dem Kunden und almare nach vertraglich vorgesehenem Ende der Reise als vereinbart. Die gemietete Ferienunterkunft ist sauber, d.h. Besen- und Schrankrein zu hinterlassen. Der Kunde hat die Unterkunft und das Inventar pfleglich zu behandeln und haftet persönlich für die von ihm verursachten Schäden. Im Falle übermäßiger oder mutwilliger Verschmutzung des Objektes duch den Mieter ist der Leistungsträger berechtigt zusätzlich angefallene Reinigungskosten zu berechnen.

§ 8 Anreise / Abreise und Kaution
Soweit nichts anderes vereinbart wurde, kann der Mieter das Feriendomizil am Anreisetag ab 16.00 Uhr beziehen. Am Abreisetag muss er das Mietobjekt bis 11.00 Uhr morgens besenrein verlassen.

Bei Anreise wird der restliche Mietzins und die vereinbarte Sicherheitskaution fällig. Die Kaution wird i.d.R. bar beim Vermieter hinterlegt und wird nach tadelloser Rückgabe des Mietobjektes auch wieder in bar zurück erstattet. Evt. entstandene Schäden wie z.B. Glasbruch oder zusätzliche Heiz-oder Reinigungskosten werden vom Vermieter von der Kaution einbehalten.

§ 9 Gerichtsstand
Gerichtsstand für Streitigkeiten ist Itzehoe . Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vetrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Almare kann nur am Sitz der Hauptzentrale / Firma verklagt werden.

§ 10 Datenschutz
Die Firma almare behandelt die persönlichen Daten ihrer Kunden gemäß des geltendem Datenschutzrechts. Die Daten werden in unserem EDV-System übernommen, aber vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, ausser im Falle gesetzlicher Verpflichtung.

§ 11 Veröffentlichung
Alle Informationen auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht und sind Eigentum der Firma almare, Iris Lohse. Die Weiterverarbeitung und Nutzung in Medien aller Art ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung gestattet.